Dr. Johann Kalliauer, Präsident, Arbeiterkammer OÖ

Auf dem Bild sehen Sie Dr. Johann Kalliauer, Präsident der Arbeiterkammer OÖ

11.07.16 - Wir müssen die Arbeitsbedingung so gestalten, dass Beschäftigte bis zum Regelpensionsalter ihre Arbeit gut und gesund bewältigen können.



Hohes Fachwissen und langjährige Erfahrung zeichnen ältere Beschäftigte aus. Ab 2020 wird die Gruppe der 45- bis 64-Jährigen den größten Anteil der Erwerbstätigen Österreichs darstellen. Dies sind hinreichend Argumente dafür, zeitgemäße Modelle für aktives Altersmanagement in oberösterreichischen Betrieben zu entwickeln und die Orientierung in Richtung demografiegerechter Personalpolitik zu stärken. Dabei soll nicht nur auf ältere Beschäftigte fokussiert werden, sondern auch schon auf Junge.
„Wir müssen die Arbeitsbedingung so gestalten, dass Beschäftigte bis zum Regelpensionsalter ihre Arbeit gut und gesund bewältigen können.“ Dabei muss die körperliche Gesundheit genauso beachtet werden wie die psychische. Durch den gesetzlichen Rahmen im Arbeitnehmerschutz und den vielfältigen Möglichkeiten im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung haben wir es in der Hand, eine alternsgerechte Arbeitswelt zu gestalten.


Kategorie: Meinungen